news&aktuelles news&aktuelles
news und aktuelles MixPix Siegener Kreisbahn Westerwaldbahn virtuelle Bahn Startseite MiBaOne's Seiten

Meine Meldungen des Jahres 2005 aus der Region.




(2005-12-29) Weniger Güterzüge auf der Ruhr-Siegstrecke

Nach dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember fallen einige Güterzugleistungen auf der Ruhr-Siegstrecke weg. U.a. sind davon die beiden, meist mit 155 bespannten, Ganzzüge mit Wechselpritschen für Ambrogio betroffen. Auf der Siegstrecke fährt jetzt kein planmäßiger überregionaler Güterzug mehr.

Neu hinzugekommen ist bis Februar vormittags eine Leistung von Linz nach Duisburg (EAOS-Ganzzug, bespannt mit CargoServ-Dispo-Taurus), gelegentlich fährt zur Zeit der Leerzug eines Kohlependels über die Ruhr-Sieg-Strecke (NIAG Loks 8 und 9). Sonderleistungen kann man aber weiter antreffen.

Privater Dispo-Taurus vor DGS 47 942 Linz Hbf - Duisburg-Wedau in Siegen-Weidenau, 29.12.2005






(2005-12-09) Leihlok bei Edelstahlwerke Südwestfalen

Wegen eines Schadens an Lok 5 und des Ausfalls der Lok 4 (HU in Neuss) weilt zur Zeit eine MaK400B aus dem Vossloh-Leihlokpool bei den Stahlwerken in Geisweid. Die zweiachsige Maschine ist die kleinste im aktuellen Vossloh-Programm. Sie ist knapp 10m lang, 40t schwer, verfügt über eine Fernsteuerung und leistet 390 kW. Eine baugleiche Lok ist bei TKS in Ferndorf im Einsatz.

Die Leihlok vor der Fassade des Geisweider Werkes am 09.12.2005






(2005-11-19) Werklok von Gontermann-Peipers erhielt Hauptuntersuchung

Die Werklok der Siegener Firma Gontermann-Peipers erhielt bei der RSE in Bonn-Beuel eine Hauptuntersuchung. Mitte September 2005 wurde die Lok gegen die V60 der RSE getauscht und aus eigener Kraft nach Bonn-Beuel überführt. Am 19.11.2005 kam die Maschine zurück, RSE 364 428, die am Morgen noch im Werksgelände rangiert hatte, fuhr direkt anschließend Richtung Heimat.

zur Bilderseite Auf einer Sonderseite finden sich weitere Aufnahmen.

Loktausch, 364 428 und die Werklok vor dem Werksgelände, 19.11.2005





(2005-11-02) Lokschuppenanbau fertiggestellt

Rechtzeitig vor der kalten Jahreszeit konnte die Kreisbahn Siegen-Wittgenstein den Anbau ihres Lokschuppens am Betriebsgelände auf der Eintracht in Betrieb nehmen. Der komplette Schuppen bietet jetzt Platz für alle Fahrzeuge der Kreisbahn. Der Schuppen am Weidenauer Vorbahnhof wird seit Sommer nicht mehr genutzt.

Der fertige Anbau. Lok 41 fährt grade ein, 02.11.2005






(2005-10-26) Ozeanblau-beige V100 vorgestellt

Die Eisenbahnfreunde Betzdorf haben am 26.10.2005 ihre V100 vorgestellt. 212 372 ist die einzige betriebsfähige Lok ihrer Baureihe in Deutschland. Die Maschine war am 10.08.2005 aus Saarbrücken nach Siegen gekommen. Am Samstag bringt die Lok bereits ihren ersten Sonderzug nach Bremen, am Sonntag kann sie während dem Herbstfest im Siegener Lokschuppen besichtigt werden.

Weitere Infos gibt es auf der Seite der Eisenbahnfreunde Betzdorf im Internet.

212 372 rangiert im Nordbahnhof, 26.10.2005


212 372 rangiert am Stellwerk Sf wie Anfang der 80er Jahre: eine V100 holt ihre Wagengruppe ab, 26.10.2005




(2005-10-15) Zahlreiche Baustellen in der Region

Wer gerne Gleisbaumaschinen fotografiert kommt zur Zeit in der hiesigen Region voll auf seine Kosten. Neben der Sanierung der Hellertalbahn, die dieses Wochenende Richtung Herdorf wandert, wird u.a. auch in Langenhahn(Sanierung), Dillenburg(Sanierung Gleise 4 und 35), Attendorn(Kraghammer, SEV Attendorn-Olpe), Kreuztal(Bahnsteig 2) und Siegen(Weichentausch) gebaut. Neben den Baumaschinen werden auch einige Bauzugloks eingesetzt, die sonst nicht hier anzutreffen sind. So verkehrte vergangene Woche im Biggetal 221 122, im Hellertal trifft man auf V2.021 der AKN und VL4 der Hochwaldbahn, im Westerwald soll eine Dampflok eingesetzt werden, in Dillenburg verschiebt eine V100 die Bauzüge. Die Zuführung der Baumaterialien wird von weiteren Maschinen durchgeführt.




(2005-10-05) Gleisbauarbeiten auf der Hellertalbahn

Zwischen Neunkirchen und Haiger fand bis zum 16.10. auf der Hellertalbahn kein Personenverkehr statt. Grund sind umfangreiche Gleisbauarbeiten an der Strecke zwischen Würgendorf und Burbach sowie im Bahnhof Burbach. Zwischen Burbach (Anschluß Saarstahl) und Würgendorf (Anschluß Gemeinde/u.a. Otto-Versand) wurde der Oberbau ausgewechselt. Im Bahnhof Burbach wurde Gleis 1 komplett mit Schwellen und Schotter entfernt, um eine neue Tiefenentwässerung einzubauen. Am 5.10. wurden bereits nagelneue Betonschwellen eingebaut. Gleis 3 und 4 sollen nach der Planung verkürzt werden und an einem Ende am Prellbock enden, alle weiteren Gleise ab 5 sollen abgebaut werden. Die dann noch vorhandenen Weichen werden ausgetauscht. Die Weichen zu dem ehemaligen Anschluß Biesterfeld und zur Güterabfertigung wurden bereits entfernt.

Zum Einsatz kommen seit dem 30.09.2005 u.a. Lok 44 der KSW, Lok V2.021 der AKN(vermietet an Spitzke), Lok VL4 der HWB sowie V100 1041 und V100 2335 der NeSA. Außerdem setzt die Firma Spitzke einige Bagger und anderes Baugerät ein. Am 16.10.2005 soll der Bauabschnitt beendet sein. Dann wird die Baustelle Richtung Herdorf weiterziehen.

Die Lok der AKN schiebt den Schwellenzug über die Einfahrweiche, 5.10.2005




(2005-09-07) TSD auf der Hellertalbahn mit Dampf

Am 07. und 08. September 2005 hat TSD im Auftrag der Firma Hering Bau bei der Firma Mannesmann in Holzhausen Betonfertigteile (Bahnsteige) auf Flachwagen verladen. Mehrmals täglich brachte 52 8095 vier leere Flachwagen als Sperrfahrt ins Werk von Mannesmann Prezisrohr. Dort wurden die Wagen mit einem bereitstehenden Schienenkran der Fa. Hering-Bau beladen. Anschließend ging es wieder zurück nach Würgendorf, wo die Wagen umrangiert wurden. Freitag und Samstag fuhr je ein Güterzüge nach Dillenburg. Der freitägliche Zug wurde wegen Waldbrandgefahr im weiteren Streckenverlauf von einer Diesellok nach Aschaffenburg gebracht, den samstäglichen Zug brachte 52 8095 selbst ans Ziel.
Am Sonntag stand die Lok für Sonderfahrten der EfB auf der Holzbachtalbahn Altenkirchen - Raubach für die nächste Zukunft das letzte Mal unter Dampf, am 13.09.2005 ist die Frist der Maschine abgelaufen.

zur Bilderseite Auf einer Sonderseite finden sich weitere Aufnahmen.

Betonteile im Bahnhof Würgendorf, 08.09.2005



(2005-08-11) Neues Fahrzeug bei den Eisenbahnfreunden Betzdorf

Am Nachmittag des 10.08.2005 traf 212 372 im Schlepp von VL8 der Hochwaldbahn (ex DB 212 301) im Siegener Lokschuppen ein. Die betriebsfähige Maschine konnte von den Eisenbahnfreunden Betzdorf mit einem langfristigen Mietvertrag übernommen werden. Sie soll in Zukunft für Sonderfahrten betriebsfähig zur Verfügung stehen.

Bei der Überführungsfahrt am Rudersdorfer Viadukt, 10.08.2005




(2005-08-06) Freischneidearbeiten Raubach-Selters

Nachdem die Reaktivierung der Holzbachtalbahn von Raubach nach Selters (Anschluß Schütz) beschlossen wurde, läuft die Sanierung des 12 km langen Teilstücks. Seit Ende Juli arbeitet die Westerwaldbahn an der Strecke. Voraussichtlich ab Dezember 2005 wird die Fa. Schütz ihre Coils - immerhin ca 90.000 Tonnen pro Jahr - nicht mehr über Limburg beziehen, sondern die Westerwaldbahn bringt die Wagen von Kreuztal über Betzdorf, Au(Sieg) und ALtenkirchen an ihr Ziel.


(2005-08-06) Bauarbeiten Hellertalbahn

Vom 23.07.2005 bis zum 07.08.2005 wurde auf der Hellertalbahn zwischen Würgendorf und Holzhausen Gleise ausgetauscht und der Oberbau erneuert. Zwischen Burbach und Dillenburg fuhren Busse, der Güterverkehr nach Mannesmann und Dynamit Nobel wurde weiter durchgeführt. Neben zahlreichen Baufahrzeugen kamen Lok 41 und 42 der Kreisbahn Siegen-Wittgenstein vor den Bauzügen zum Einsatz..


(2005-07-23) Verladung im Bahnhof Würgendorf

Am 22.07.2005 wurden im Bahnhof Würgendorf an der Hellertalbahn erneut Teile für die Firma Hering-Bau verladen. Mit einem Schienenkran wurde die Ladung von acht Flachwagen auf LKWs umgeladen. Bespannt wurde der Zug von VL8 (ex DB 212 301) der Hochwaldbahn. Gegen Abend wurden die Leerwagen Richtung Dillenburg gebracht.

Güterverladung im Nieselregen, 22.07.2005




(2005-07-15) Leihlokomotive bei der Kreisbahn Siegen-Wittgenstein

In der ersten Juliwoche war eine MaK 1700-2BB (1001202) in Siegen. Die blau-grau lackierte Maschine aus dem Vossloh-Mietpool war 2004 schonmal für einige Wochen im Siegerland. Nach wenigen Tagen wurde die lok wieder zurückgegeben, Lok 41 war wieder fit.

Die Leihlokomotive auf der Eintracht, 15.07.2005




(2005-07-15) Bauarbeiten auf der Eintracht

Auf der Siegener Eintracht haben Anfang Juli 2005 die Bauarbeiten zur Erweiterung des Lokschuppens begonnen. Nach der Anschaffung der Lok 44 reichte der Schuppen nicht mehr für alle Lokomotiven aus. In der 28. KW wurden die Stahlteile aufgestellt.

Am Abend des 15.07.2005 wurde Lok 43 bereits 'in' dem Anbau angetroffen, 15.07.2005




(2005-06-29) Lok 32 der KSW in Plettenberg

Am 28.06.2005 wurde Lok 32 der Kreisbahn Siegen-Wittgenstein nach Plettenberg überführt. Sie soll dort die Anschlußbedienung der MEG rund um den Bahnhof durchführen.


(2005-06-25) Vorläufig letzte Trafotransporte bei der Westerwaldbahn

Vom 22.06. bis zum 24.06.2005 wurden zum vorläufig letzten Mal Trafos auf der Westerwaldbahn transportiert. Zwei 211 Tonnen schwere Trafos wurden an den drei Tagen von der Umspannanlage Dauersberg mit Straßenrollern nach Elben gebracht, von wo sie ihren weiteren Weg nach Bitburg per Schiene antraten.

Wie schon bei früheren Transporten wurden die Tragschnabelwagen nacheinander leer nach Elben gebracht, dort wurden die Tragschnäbel auf die Straßenfahrzeuge umgesetzt, die dann zur Umspannanlage fuhren. Nach der Aufnahme des Trafos fuhr das Gespann dann jeweils am Abend zurück nach Elben. Dort wurde am nächsten Tag alles wieder auf die Schienendrehsgestelle montiert und von der Weba nach Scheuerfeld gebracht.

Wenn jetzt kein Trafo ausfällt wird in den nächsten Jahren kein derartiger Transport mehr fahren.

Weba 5 verläßt mit dem 322t schweren Wagen Elben Richtung Scheuerfeld, 23.06.2005

Der Straßentransport bei Steineroth: ca 400t, 1620 PS, 23.06.2005




(2005-06-04) Sportfreunde-Sonderzug mit 1100 Fußballfans

Die Kurhessenbahn hat am 04.06.2005 mit einem Sonderzug ca 1100 Fußballfans der Sportfreunde Siegen zum letzten Spiel der Regionalliga-Süd-Saison nach Darmstadt gebracht. 218 200 und 12 modernisierte Silberlinge waren um 10:15 Uhr in Siegen aufgebrochen.

Ach so: Die Sportfreunde gewannen in Darmstadt 3:2, damit schafften sie den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

218 200 mit ihrem über 300m langen Sonderzug in Siegen-Ost, 04.06.2005




(2005-05-23) Tag der Offenen Tür im Betriebshof Bindweide

Am 22.05.2005 wurde mit einem Tag der offenen Tür die Fertigstellung des Betriebshofs der Westerwaldbahn gefeiert. Dabei kamen einige Fahrzeuge dorthin, die man normalerweise nicht im Westerwald antrifft.
Auf der Rückfahrt fuhren dann 52 8148, der Museumszug, E44 1170, 141 248, SK43 und SK42 zusammen nach Siegen

Auf einer Sonderseite finden sich einige Aufnahmen.

Weba5 vor den neuen Gebäuden. 22.05.2005

Der Lokzug beim Rangieren in Scheuerfeld. 22.05.2005



(2005-05-23) Bauarbeiten auf der Ruhr-Sieg-Strecke

Seit März baut die Bahn an der Ruhr-Sieg-Strecke. Ziel der Bauarbeiten ist die Anbindung der Betriebsstellen zwischen Eichen und Welschen-Ennest an das Stellwerk in Finnentrop. Dabei werden u.a. in Welschen-Ennest alle Weichen ausgebaut, so dass Schiebeloks wohl in Zukunft bis Kreuztal am Zug bleiben werden. In Littfeld wird der Anschluss Eisenwerk Krämer zurückgebaut, zwei Bahnübergänge erhalten neue automatische Schrankenanlagen, ein Überweg wird geschlossen.

Der bisher letzte besetzte handbediente Schrankenposten an der Strecke, Posten 98a an der Einfahrt zum Güterbahnhof Kreuztal, wurde durch den Einbau einer automatischen Schrankenanlage überflüssig. Die Scheiben am Gebäude wurden mit Brettern zugenagelt.




(2005-03-23) Ab 2007: Abellio statt DB-Regio

Nach einer Meldung in der Siegener Zeitung vom 23.04.2005 wird die Essener Abellio ab Dezember 2007 den SPNV im Ruhr-Sieg-Netz durchführen. Dazu gehören auch die Linien von Siegen nach Hagen bzw Essen, die zur Zeit von der DB mit 143 mit umgebauten Silberlingen bzw mit 425 gefahren werden. Abellio will hier neue Elektrotriebwagen einsetzen.

Die aus den Essener Verkehrsbetrieben hervorgegangene Fa. Abellio betreibt schon Nahverkehr im Teuto-Netz rund um Bielefeld, teilweise mit angemieteten Triebwagen, ab Dezember 2005 werden auch einige Linien um Bochum im VRR bedient. U.a. wird dann auf der Nokia-Bahn auch mit Dieseltriebzügen der BR 648/H gefahren.




(2005-04-21) Streckenabbau exKBS361 um Rothemühle

Seit dem 30.03.2005 werden die Gleise der Strecke Kirchen - Olpe im Bereich Rothemühle abgebaut. Anfangs wurde mit über zehn Mann gearbeitet um die Schienenjoche in handliche ca 15m lange Stücke zu zerschneiden und abzutransportieren. Zwischenzeitlich kam ein zweiter Zweiwegebagger zum Einsatz. Mittlerweile liegen nur noch zwischen Rothemühle und Brün Gleise, die restlichen wurden in Rothemühle bzw Gerlingen gesammelt, zerlegt, sortiert und teilweise schon von einem Schrotthändler abgeholt. Die ausführende Firma aus Langenhagen bei Hannover rechnet damit, in der letzten Aprilwoche die Arbeiten abschließen zu können.

Im Dezember 2004 und im Januar 2005 hatten Abschiedsfahrten auf den jetzt abgebauten Streckenstücken stattgefunden.

Abbau in Gerlingen, unweit der Fa. Sibo. 11.04.2005



(2005-03-31) Letzte Bedienung des Anschlusses in Littfeld

Um Punkt 18 Uhr rollte Lok 41 der Siegener Kreisbahn mit drei mit jeweils über 40t Rohren beladenen Wagen aus dem Anschluß der Fa. Eisenbau Krämer in Littfeld. Tagsüber war eine Baufirma schon mit dem Verteilen von Schotter im Werksgelände beschäftigt. Ab dem 01. April werden hier am Tag bis zu 20 Sattelzüge mit Rohren beladen.

Letzte Abfahrt: Lok 41 der Kreisbahn im Anschluß Krämer. 31.03.2005, 17:58 Uhr



(2005-03-11) DB macht Ernst mit Gleisabbau

Nach mehreren vergeblichen Versuchen der Firma Eisenbau Krämer am Bahnhof Littfeld den Gleisanschluß zu kündigen, hat es die DB wohl diesmal geschafft. Nach Firmenangaben gegenüber Radio Siegen wurde der Vertrag zum 31.03.2005 gekündigt. Damit werden ab April die Erzeugnisse der Firma - u.a. Großrohre - mit LKW abtransportiert werden müssen. 2004 wurden nach Firmenangaben 43.000t per Bahn transportiert, das entspricht nach Schätzungen etwa 6.000 LKW-Fahrten jährlich. Die Verkehre wurden von der Siegener Kreisbahn im Auftrag von DB-Cargo durchgeführt. Zur Zeit werden montags bis freitags nachmittags meist drei vierachsige Wagen leer zugestellt und die beladenen mitgenommen. Offiziell möchte die DB nur ein Umfahrungsgleis im Bahnhof abbauen. Fällt das weg, kann der Bahnübergang modernisiert werden und der Bahnhof müsste nicht mehr mit einem Fahrdienstleiter besetzt werden. Wie die Krombacher Brauerei zu dieser Entwicklung steht, war nicht zu erfahren. Um nennenswerte Mengen mit der Bahn zu verfrachten ist der Bahnhof Littfeld für die Brauerei Voraussetzung.

Lok 41 der Kreisbahn im Anschluß Krämer. 17.03.2005



(2005-03-11) Daadetalbahntriebwagen auf Abwegen

Am 10. und am 11.03.2005 wurde der 628 677 der Daadetalbahn von der Westerwaldbahn auf der Hellertalbahn Betzdorf - Dillenburg eingesetzt. Dabei kam das Fahrzeug abseits seiner Stammstrecke auch nach Würgendorf.

HTB 84230 in Würgendorf. 10.03.2005



(2005-02-24) Bahnhof Hüttental-Geisweid wird abgerissen

Am 23.02. begann der Abrissbagger seine Arbeit an den Nebengebäuden des ehemaligen Empfangsgebäudes des Bahnhofs Hüttental-Geisweid an der Ruhr-Sieg-Strecke. Das einsturzgefährdete, komplett aus Ziegeln gemauerte Bauwerk steht heute auf dem Gelände der Edelstahlwerke Südwestfalen, deren Vorgängerfirma Krupp Edelstahlprofile die Räume bis Anfang der 90er Jahre als Lager nutzten. Die ältesten Teile des Gebäudes wurden 1905 erbaut. Die gleisnahen Teile des Bahnhofs werden in den Nächten von Samstag auf Sonntag und Sonntag auf Montag abgerissen, da dann der Zugverkehr nicht beeinträchtigt wird. Montag morgen um 4:30 wird das Bahnhofsgebäude Geschichte sein. Anschließend soll eine Lärmschutzwand errichtet werden.

Eine Regionalbahn nach Bad Berleburg vor der Kulisse des Empfangsgebäudes. 24.02.2005



(2005-02-22) Schneepflugeinsatz auf der Rothaarbahn

In der Nacht zum 22.02. kam auf der Rothaarbahn zwischen Kreuztal und Erndtebrück zum ersten Mal in diesem Winter ein Schneepflug zum Einsatz. Das in Siegen-Weidenau stationierte Gerät wurde von der Lok 44 der Siegener Kreisbahn geschoben. Zwischen Hilchenbach und Erndtebrück wurde geräumt. Besonders der Bereich um Lützel war tief verschneit. Das Foto zeigt die besondere Garnitur bei der Durchfahrt durch den Bahnhof Vormwald gegen halb vier morgens.

SK44 passiert mit dem Schneepflug den Bahnhof Vormwald. 22.02.2005



(2005-02-07) Rosenmontagszüge bei der Westerwaldbahn

Auch 2005 wurden wieder drei zusätzliche Züge auf der Hellertalbahn von der Westerwaldbahn gefahren. Dabei kam 628 677 zum Einsatz, der normalerweise zwischen Betzdorf und Daaden pendelt. Dort verkehrte statt dessen GTW 525 118.

628 677 passiert am Rückweg nach Betzdorf den BÜ am ehemaligen Abzweig Krämer bei Sassenroth.

GTW 515 118 am Haltepunkt Alsdorf der Daadetalbahn

628 677 am Haltepunkt Königsstollen der Hellertalbahn



(2005-01-26) Güterverkehr von Würgendorf nach Haiger

Nach langer Zeit fuhren im Januar nochmal Güterzüge auf dem Abschnitt Würgendorf - Haiger der Hellertalbahn. Die Firma Hering Bau hatte Betonfertigteile auf Flachwagen verladen, um sie per Bahn auf eine Baustelle bei München bringen zu lassen. Zum Einsatz kam u.a. Lok VL8 der Hochwaldbahn, die ehemalige 212 301.

VL8 beim Rangieren am 25.01.2005 im verschneiten Würgendorf



(2005-01-24) Kein Schienenverkehr mehr in der Gemeinde Wenden

Um 18.45 Uhr endete am 22.01.2005 die Ära der Eisenbahn in der Gemeinde Wenden. Da erreichte die letzte Sonderfahrt der IG Asdorftalbahn von Saßmicke kommend am Streckengleis das Gelände des ehemaligen Bahnhofs Gerlingen. In Saßmicke war eine Weiterfahrt Richtung Olpe wegen des überteerten BÜ am ehemaligen Haltepunkt nicht möglich. Dort mußte die Draisine mit der bordeigenen Hebevorrichtung kurz hinter der Biggebrücke vor einem Schneehaufen gewendet werden. Im Dezember 2004 war das Museumsfahrzeug schon auf dem Stück Gerlingen-Rothemühle zum Einsatz gekommen.

Nach über 124 Jahren ist nun auch hier die Geschichte der Eisenbahn vorbei. Die Strecke war ein Teilstück der ehemaligen Kursbuchstrecke 361 von Betzdorf über Kirchen, Freudenberg, Rothemühle und Olpe nach Finnentrop. Die Gleise auf der im Eigentum der Gemeinde Wenden befindlichen Bahnstrecke sollen im März 2005 abgebaut werden.

'Charly' kurz vor der Einfahrt in den namenlosen Tunnel unter der A4. 22.01.2005






hier geht es zu den aktuellen Meldungen
hier geht es zur Archiv-Übersicht

© MiBaOne 2008

gesamte Homepage MixPix Siegener Kreisbahn Westerwaldbahn virtuelle Bahn